Albert Einstein formulierte mit der Relativitätstheorie die Gleichwertigkeit von Masse und Energie im Bezug zur Lichtgeschwindigkeit. E=mc2. Nach dieser Gleichung könnte der derzeitige jährliche Weltenergiebedarf in einem Steinblock von 1,5 m3 enthalten sein.

Wir können die verschiedenen Energieformen an Hand von Würfeln in ein Schema stellen und vergleichen, wie die Verhältnis zueinander sind. Im Schema sieht man, dass nur ein Teil der Reserven wirklich nutzbar sind. Allerdings ist die Sonnenenergiemenge mit Abstand der größte Würfel.

Die Sonnenenergie auf der Erde ist zehntausend mal größer als der derzeitige Energiebedarf der Menschheit. Das Sonnenenergie-Potenzial ist größer als alle anderen Energien zusammen.

Obwohl wesentlich mehr erneuerbare Energiequellen zur Verfügung stehen, ist die derzeitige Energieerzeugung zu 90 % fossilen Ursprungs, was 60 % bis 70 % der Klimabelastung ausmacht. Kraftwerke sind zu 35 %, Haushalte zu 24 % und der Verkehr zu 17 % am Kohlendioxid-Ausstoß beteiligt, wobei die Kraftfahrzeuge für 52 % der Stickstoff-Emission und für 70 % der Kohlenmonoxid-Emission verantwortlich sind.

Ein Beitrag unter www.gute-energie.at